Der Leistungsträger - Blog

Typisch Frau? Typisch Leistungsträger!

Oft lese ich von erfolgreichen Frauen, wie zum Beispiel kürzlich über Petra Hesser, die Ikea-Chefin. Ihr Erfolg wird in den Medien gern darauf zurückgeführt, dass sie „als Frau“ eben anders und besser führt als Männer.

Ich mag diese Reduzierung nicht und finde sie auch nicht weiterführend. Viele der Eigenschaften, die Petra Hesse zugeschrieben werden, finden sich typischerweise bei allen Leistungsträgern, und zwar ganz unabhängig vom Geschlecht:

  1. Sie haben alle schon sehr früh ein großes Ziel, zum Beispiel: „Ich will einmal Chef/-in werden.“
  2. Sie lassen sich von diesem Ziel nicht abbringen und gehen unbeirrt ihren Weg.
  3. Sie suchen sich ein Unternehmen, das gut zu ihnen passt. Denn sie wollen echte Befriedigung aus ihrer Arbeit ziehen, und das geht über Macht, Geld und Status weit hinaus.
  4. Sie sagen Ja zu neuen Aufgaben und mehr Verantwortung.
  5. Sie entwickeln ihren eigenen authentischen Führungsstil, der einerseits ihren Stärken gerecht wird und andererseits auch zum „Geschlecht“ passt. Ein weichgespülter Mann kommt nämlich genauso wenig gut an wie eine betont harte und „männliche“ Frau. Ihr Führungsstil zeichnet sich häufig dadurch aus, dass Konflikte einerseits ganz sachlich angegangen und gelöst werden. Und andererseits stehen diese Leistungsträger zur eigenen Person und versuchen nicht, jemand anders darzustellen.
  6. Sie haben Mentoren, Coaches, Verbündete an ihrer Seite, die sie bestärken und dabei unterstützen, den Anforderungen gerecht zu werden.

Executive-Coach Gudrun Happich schreibt auch bei