Der Leistungsträger - Blog

Sie haben Lust an die Spitze zu kommen? Sie wollen Ihren Aufstieg planen und Ihre Aufstiegschancen erhöhen? Sie wollen Karriereplanung ohne Wischi-Waschi? Sie wollen Fallen und Fettnäpfe umschiffen? Was hilft Ihnen mehr als erfolgserprobte Empfehlungen auf Ihrem Weg an die Spitze?

Erfolgserprobte Empfehlungen auf Ihrem Weg an die Spitze

Nutzen Sie den kostenlosen Online-Aufstiegs-Check-Up und finden Sie heraus, wo Sie selbst gerade stehen, und wie Sie mit weniger Aufwand Ihren Aufstieg an die Spitze ermöglichen bzw. beschleunigen. In diesem Aufstiegs-Check-Up sind die 18 besten Empfehlungen, Tipps und Strategien zusammengefasst, die für den Weg an die Spitze erfolgsversprechend sind.

Was bekommen Sie?
In kürzester Zeit erhalten Sie Ihren individuellen Überblick, wie es um Ihre Aufstiegs-Chancen geht.  Diese Standort-Analyse zeigt Ihnen genau auf, wo Sie aktuell punkten, und wo Sie noch den Turbo einlegen (könnten).  Sie erhalten auch sofort einen Spiegel, wo Sie Gefahr laufen, sich selbst aus dem Rennen zu nehmen. Sie analysieren Ihre aktuellen Strategien und erhalten Empfehlungen, wo noch Luft nach oben ist. Sie bestimmen, wo Sie für sich selbst den Fokus setzen möchten.
Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Buch: Führungsfrauen im Blick – Führung im Wandel

Online-Aufstiegs-Check-Up

Bitte beantworten Sie alle Fragen und tragen Sie am Ende Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse ein, damit ich Ihnen die Auswertung zusenden kann.

4: Beachte ich voll und ganz. 3: Beachte ich gut. 2: neutral. 1: Beachte ich weniger. 0: Beachte ich gar nicht.

    1. Geben Sie der Self-Fulfilling Prophecy keine Chance.

    43210

    Überprüfen Sie ganz ehrlich Ihre Einstellung dazu, was Sie über Frauen und Führung denken. Die Frau, die glaubt, weil sie eine Frau ist, sind ihr die Türen verschlossen, wird Recht behalten. Das liegt daran, dass sie sich unbewusst so verhält, dass sie von Männern abgelehnt wird. Lösen Sie diesen Glaubenssatz auf, verändert sich Ihre Sichtweise und oftmals auch Ihr Verhalten und Ihre Erfahrungen. Also: Machen Sie sich auf und finden Sie Ihren eigenen Weg an die Spitze!

    2. Es gibt keinen weiblichen oder männlichen Führungsstil.

    43210

    Die vorgestellten Studien zeigen: Es gibt keine genderspezifische Art der Führung! Es gibt nur einen Führungsstil: Ihren!

    3. »Ich will!«

    43210

    Kommunizieren Sie mutig, was Sie sich als Nächstes in Ihrer Karriere vorstellen.

    4. Netzwerken ja, aber nur unter Frauen?

    43210

    Nein, meiner Erfahrung nach nicht. Sie verstärken damit eher das »Feindbild«. Gemischte Netzwerke sind hilfreicher! Schon alleine dafür, Business-Männer noch besser verstehen zu lernen. Außerdem verfügen diese oft noch immer über die besseren Kontakte! Wichtig ist aber, dass Sie netzwerken. Tappen Sie nicht in die Networking-Falle »keine Zeit«. Kontakte und Netzwerke sind Multiplikatoren Ihres Könnens und Ihrer Leistung. Ein breiter Kreis vielfältiger Kontakte innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation erhöht die Reichweite und sorgt dafür, dass Sie von Entscheidungsträgern wahrgenommen werden.

    5. Gleichgesinnte finden.

    43210

    Suchen Sie sich Gleichgesinnte für Ihre Ideen, egal ob Mann oder Frau, innerhalb oder außerhalb des Unternehmens. Investieren Sie regelmäßig Zeit in diese Extrazeit!

    6. Frauenspiele können gefährlich sein.

    43210

    Klar, verschaffen uns manchmal unsere weiblichen Waffen Vorteile. Aber Vorsicht, sie im Top-Management einzusetzen, kann gewaltig nach hinten losgehen.

    7. Kommunizieren Sie geschlechtsneutral auf Augenhöhe.

    43210

    Ganz gleich, mit wem Sie kommunizieren, seien Sie weder demütig, unterwürfig oder weich noch besonders hart, dominant und über den Dingen stehend. Besser ist es, sich klar und souverän auszudrücken.

    8. Bewahren Sie immer Ihre Haltung.

    43210

    Sie sind gleich gut und gleich wert wie Ihr männlicher Kollege. Ihre eine Meinung zählt genauso so viel! Vergessen Sie das nie!

    9. Macht und Politik – ein reines Männerthema?

    43210

    Nein. Wie jetzt schon öfter betont, müssen sich Frauen auch mit den Machtspielchen und politischen Zusammenhängen im Unternehmen auseinandersetzen. Auch wenn das vielen Frauen nicht liegt. Fürs Erstürmen der Spitze und vor allem dem Verteidigen braucht es ein geschicktes politisches Händchen.

    10. Ist das wirklich was für Sie? Ganz ohne Höhenangst?

    43210

    Überlegen Sie sich in Ruhe, ob die Spitze wirklich etwas für Sie ist und entscheiden Sie sich ganz bewusst dafür! Nach meiner Erfahrung denken Frauen intensiver darüber nach, ob es den »Preis« wert ist. Es gibt mittlerweile aber auch immer mehr Männer, die darüber nachdenken.

    11. Laufen Sie mutig los!

    43210

    Manchmal gehört der Sprung ins kalte Wasser dazu. Machen Sie auch mal Dinge, die unbequem oder eine Nummer zu groß sind. In die meisten Aufgaben wächst man hinein.

    12. Scheuen Sie sich nicht, sich selbst zu verkaufen!

    43210

    Kompetenz heißt nicht nur, dass Sie fachlich kompetent sind, sondern auch, dass Sie wissen, wie Sie sich selbst am besten präsentieren. Vor allem als Frau sollten Sie üben, Ihre Stärken hervorzuheben und Ihre Qualitäten und Erfolge in der Unternehmensöffentlichkeit zu verkaufen. Machen Sie gute Ergebnisse und spannende Themen sichtbar und punkten Sie mit positiven Statements an verschiedenen Kontaktpunkten. Je höher Sie aufsteigen, desto wichtiger ist die positive Selbstpräsentation.

    13. Frauen müssen an die Spitze?

    43210

    Warum? Finden Sie den für Sie idealen Platz, der sich zusammensetzt aus der idealen Aufgabe, der idealen Rolle und dem idealen Umfeld. Dort bringen Sie die höchste Leidenschaft und maximale Leistung. – Finden Sie heraus, was Sie wollen und gehen Sie Ihren Weg!

    14. Bleiben Sie am Ball!

    43210

    Wenn Sie sich aber für eine Karriere ganz oben entscheiden, kämpfen Sie auch dafür. Ihr Weg nach oben ist auch mit Rückschlägen gepflastert. Das gehört dazu, insbesondere, weil es oben immer enger wird. Wenn es bei dem einen Unternehmen nicht klappt, dann versuchen Sie es woanders! Mehrere Anläufe sind ganz normal!

    15. Gute Vorbereitung ist der halbe Job.

    43210

    Bereiten Sie sich gut vor! Die meisten Frauen, die durch die Frauenquote an die Spitze gespült wurden und gescheitert sind, sind nicht gescheitert, weil sie eine Frau sind, sondern weil die ( jahrelange) Vorbereitung auf die Position, die ihre männlichen Kollegen normalerweise haben, fehlte. Jeder Mann wäre unter gleichen Bedingungen ebenfalls gescheitert.

    16. Finden Sie Förderer.

    43210

    Den Weg an die Spitze schaffen Sie nicht alleine! Sie brauchen Leute, die Sie toll finden, unterstützen und Ihnen Türen öffnen, deren Existenz Sie noch nicht einmal kannten. Bauen Sie sich eine starke Fanbase auf!

    17. Hinter jeder starken Frau steht ein starker Mann.

    43210

    Damit Frauen – gleichberechtigt – Karriere machen können, brauchen Sie einen starken Partner – der ebenso an Gleichberechtigung interessiert ist. Auch wenn es für einige Männer noch immer unvorstellbar ist, weniger erfolgreich als ihre Frau zu sein, kommt es mittlerweile viel häufiger vor als man(n) denkt.

    18. Das Allerwichtigste.

    43210

    Seien Sie Sie selbst! Alles bringt nichts, wenn Sie sich nicht treu bleiben. Auf die Dauer werden Sie nur unglücklich, wenn Sie nicht Ihren eigenen Lebensplan konsequent verfolgen!

    Ihre Daten

    Bitte füllen Sie alle Felder aus und kreuzen Sie die Checkbox an, damit ich Ihnen Ihre Ergebnisse per E-Mail zusenden kann.

    Executive-Coach Gudrun Happich schreibt auch bei

    CIO
    Harvard Business Manager