Der Leistungsträger - Blog

Was kennzeichnet einen richtig guten Unternehmenslenker? Darauf gibt es sicher keine pauschale Antwort. Meiner Erfahrung nach können Menschen mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeitsstrukturen exzellente Führungskräfte sein. Zentral ist sicher das Verständnis von Führung als einer Profession – also von etwas, das man lernen und immer weiter entwickeln sollte. Für ganz wichtig halte ich auch die Fähigkeit des Unternehmenslenkers, über sich selbst hinauszudenken. Visionen und Werte zu entwickeln, die über dem kurzfristigen Gewinn stehen. Und die eigene Person nicht allzu wichtig zu nehmen. Für Narzissten ist das z.B. ein Ding der Unmöglichkeit: zu erkennen, dass „Netzwerk“ und „Wir“ mehr Potential hat als „Ich“ und „Ellenbogen“.

Gute Zahlen, schlechtes Klima

Über ein absolutes Negativbeispiel habe ich neulich einen Bericht in der Zeitung gelesen. Da erhält der Vorstand eines Unternehmens vom Verwaltungsrat zwei Dienstlimousinen genehmigt und eine ad hoc Gehaltserhöhung um 50 Prozent. Gleichzeitig werden die hohen Kosten für das „Bodenpersonal“ kritisiert. Gut: Der Vorstand hatte es in seiner 4-jährigen Amtszeit geschafft, dass das Unternehmen zum ersten Mal Gewinne einfährt. Aber: Bei dem Ganzen handelt es sich um kommunale Kliniken, also ein öffentliches Unternehmen. Besagter Vorstand hat zwar die Zahlen verbessert, aber für ein Betriebsklima der Angst gesorgt. Führungskräfte wechseln ständig, der Presse werden Berichte über Intrigen, Mauscheleien, dubiose Auftragsvergaben zugespielt. Es ist abzusehen, dass dieses Konstrukt dem Verwaltungsrat bald um die Ohren fliegen wird, inklusive der guten Zahlen.

Kein Personenkult

Das strahlende Gegenbeispiel ist Benno Dorer, Vorstandschef von Clorox, einem amerikanischen Konsumgüter-Anbieter. Er wurde vor Kurzem zum beliebtesten Chef Amerikas gewählt. Und wie hat er das geschafft? Er hört zu, schafft und schenkt Vertrauen, bietet den Mitarbeitern Flexibilität und ist stets bereit, sich selbst weiterzuentwickeln. Ein bodenständiger Typ, der jeden Personenkult ablehnt!
Ihre Gudrun Happich
Fotoquelle: © iStock

Executive-Coach Gudrun Happich schreibt auch bei