Der Leistungsträger - Blog

An der Spitze des Unternehmens angekommen und erfolgreich sein, bedeutet nicht automatisch mit sich selbst zufrieden zu sein. Das müssen viele Geschäftsführer und C-Level-Manager feststellen. Dabei gibt es einen Weg, erfolgreich UND mit sich selbst zufrieden zu sein. In diesem Beitrag lesen Sie

Der Weg an die Spitze – steinig aber lohnenswert?

Kennen Sie das auch? Jahrelang haben Sie sich bemüht und geackert, um an die Spitze des Unternehmens zu kommen. Sie haben auf vieles verzichtet und viele Überstunden gemacht. Ja, das Leben ist kein Ponyhof, aber… vielleicht hatten Sie die Vorstellung:

„Wenn ich erst einmal ganz oben bin, dann wird es besser. Dann werde ich erfolgreich sein. An der Spitze bin ich frei und kann nach eigenen Wünschen und Belangen gestalten. Und: Dann bin ich mit mir selbst zufrieden und habe erreicht, was ich mir schon immer vorgestellt habe. “

Es hat viele Jahre gedauert. Sie haben viele Stunden in Ihre Karriere investiert, Ihr Privatleben vernachlässigt, um ganz nach oben zu kommen. Sie sind jetzt nicht mehr Anfang 20, sondern vielleicht schon Anfang vierzig oder auch Mitte fünfzig. So langsam müsste die „Saat“ aufgehen, denken Sie sich. Das Ziel ist zum Greifen nahe.

An der Spitze: Zufriedenheit im Job? Fehlanzeige

Es hat geklappt: Sie stehen ganz oben. Herzlichen Glückwunsch! Ihr Umfeld bewundert Sie. Die anderen sagen zu Ihnen

„Jetzt genieß mal Deinen Erfolg!“.
„Jetzt freu Dich doch mal“.

Die Zeit verfliegt. Ein Jahr, zwei Jahre. Oder auch noch mehr. Wie geht es Ihnen – heute? Jetzt? Was ist mit Ihrer Zufriedenheit? Sind Sie mit sich selbst zufrieden? Ganz tief im Innern? Stellt sich da tiefe innere Ruhe ein, auf die Sie so lange gewartet haben? Für die Sie so viel geackert haben? Hand aufs Herz.

Ziehen Sie bitte für sich einmal Bilanz: Sie sind jetzt ein paar Jahre an der Spitze und wie sieht die Realität aus? Ist die Hoffnung aufgegangen? Dann beglückwünsche ich Sie von Herzen. Sie haben alles richtig gemacht und Ihre Strategie ist aufgegangen. Doch bei vielen sieht es oft anders aus.

Erfolg und Zufriedenheit im Beruf: zwischen Traum und Realität

Der äußere Erfolg ist da. Vielleicht gibt es auch das ein oder andere Projekt, bei dem Sie sich sagen können: Ja, das habe ich geschafft! Vielleicht haben die regelmäßigen Gehaltserhöhungen auch vorübergehend zu einem guten Gefühl beigetragen. Doch immer häufiger stellt sich ein Frust ein, der sich mit dem äußeren Erfolg einfach nicht „wegbügeln“ lässt. Vielleicht denken Sie auch:

„So, wie ich mir das vorgestellt habe, ist es gar nicht. Ich fühle mich eher getrieben und fremdgesteuert, ich fühle mich noch unfreier, als im mittleren Management. Hat sich all die Plackerei wirklich gelohnt? Ist nicht das hohe Gehalt eher ein Schmerzensgeld?”

Stütze durch das Umfeld? Fehlanzeige

Viele wenden sich in so einer Situation der Unzufriedenheit im Job an ihr Umfeld und ernten häufig verständnisloses Kopfschütteln, verbunden mit den Worten

Das ist ja echt Jammern auf hohem Niveau“. Was willst Du denn noch? Du wolltest doch an die Unternehmensspitze. Du bist erfolgreich im Job. Du hast echt ein Luxusproblem. Sei doch zufrieden!”

– Autsch, diese Klatsche braucht man dann echt nicht. Die meisten reden dann mit ihrem Umfeld darüber nicht mehr. Wozu auch? Sie sind frustriert, fühlen sich nicht verstanden und sind im Tiefsten ihres Innern mit zunehmenden Selbstzweifeln konfrontiert.

„Vielleicht ist es mir auch einfach nicht vergönnt auf der einen Seite erfolgreich im Beruf und gleichzeitig mit mir selbst zufrieden zu sein?“

Wege aus der (Sinn-)Krise: Warum Sie kein Luxusproblem haben

Manche geben irgendwann auf. Das ist wirklich schade. Manche lesen immer wieder neue Bücher. Eins davon kann ich wirklich empfehlen. Manche wechseln häufiger das Unternehmen, was meistens auch nicht hilft. Viele glauben irgendwann wirklich, dass sie sich einfach nur damit abfinden müssen und zu hohe Ansprüche an ihr Leben stellen. Das allerdings ist nicht wahr. Im Folgenden will ich Ihnen zwei Alternativen vorstellen.

Ausweg Führungskräfte-Coaching

Es gibt Top-Manager, die sind wild entschlossen endlich herauszufinden, was SIE wirklich wollen. Sie wollen erfolgreich UND mit sich selbst zufrieden sein – und finden dann häufig von sich aus den Weg ins Führungskräfte-Coaching.

Hier erzählen sie dann oft ganz frustriert: „Jetzt habe ich auf so viel verzichtet, so viele Jahre auf das Ziel der Unternehmensspitze hingearbeitet. Aber die Strategie ist nicht aufgegangen. Ich habe das Gefühl, mir läuft die Zeit weg und ich bin kurz davor die Hoffnung aufzugeben. Ich bin zwar nach außen hin erfolgreich, aber noch unzufriedener als jemals zuvor. Aber: Mein Umfeld ist der Meinung, dass ich ein Luxusproblem habe. Stimmt das?” Nein, nein und nochmals nein. Ich kann Ihnen versichern: Sie haben kein Luxusproblem.
Im Gegenteil. Hierzu folgende Hypothese: Ihr Umfeld irrt. Denn was würde passieren, wenn Ihre Unzufriedenheit anhält? Würden Sie dann noch Ihre Leistungsfähigkeit halten können oder würde sie zwangsläufig abnehmen. Und hat Ihr Unternehmen – an dessen Spitze Sie stehen – nicht ein Anrecht, dass Sie Ihr Bestes geben? Schließlich bekommen Sie gutes Geld für maximale Leistungsfähigkeit, nicht für Minderleistung. Das alles scheint mir mitnichten ein Luxusproblem zu sein. Aus meiner Sicht ist es eher eine existenzielle Notwendigkeit Ihrer Unzufriedenheit auf die Spur zu kommen und danach zu suchen, wie Sie mit sich selbst zufrieden sind. Es ist also keinesfalls ein EGO-Trip, wie Ihnen manche vielleicht vorwerfen. Diese Erkenntnis ist die Basis, um endlich zufrieden im Job zu werden.

Was wirklich zählt: Zufrieden UND erfolgreich im Job werden

Sie haben es satt, unzufrieden im Job zu sein? Der Leidensdruck ist so hoch, dass Sie jetzt dringend Hilfe brauchen? Sofort und auf der Stelle? Dann empfehle ich Ihnen als Erste-Hilfe-Maßnahme mein Buch „Was wirklich zählt!“ Hier verschaffen Sie sich einen Überblick über die Schritte, die auf dem Weg zu mehr Zufriedenheit im Job anstehen.

Um es kurz machen:

  1. Es gibt einen Weg – auch für Sie.
  2. Es gibt einen Weg, der aus insgesamt 13 Schritten besteht und den Sie auch selbst gehen können.
  3. Es gibt einen Weg, der Sie schon in wenigen Monaten – in der Regel sind es ca. 6 Monate – in ein erfülltes, sinnorientiertes berufliches Leben führen kann.
  4. Es gibt einen Weg, den Sie unabhängig von Ihrem Alter gehen können. Egal ob Sie Anfang 20 oder schon Anfang 60 sind.
  5. Lassen Sie das Leben nicht einfach an sich vorüberziehen.

Übrigens, aus meiner Coaching-Praxis kann ich bestätigen: Ausnahmslos ALLE Klienten, die sich auf diesen Weg begeben haben, haben genau den Platz gefunden, an dem Sie Erfolg und Zufriedenheit miteinander verbinden können. Manche fanden ihn schon nach wenigen Monaten, die meisten nach 6 – 12 Monaten. Lesen Sie, wie dieser Weg ganz konkret aussieht. Erfahren Sie, wie 4 beispielhafte Klienten ihren Weg gegangen sind. Lassen Sie sich führen, wie es auch für Sie gelingen kann. Lesen Sie in meinem Sachbuch: Was wirklich zählt! Mit Überzeugung führen.

Fazit: Für jeden Top-Manager kann es ein Happy End geben

Das CIO-Magazin und die Computerwoche haben mich dazu interviewt. Lesen Sie selbst und erhalten Sie ein paar ganz konkrete Ideen und Leitfragen, die Ihnen eine erste Orientierung geben. Auch beim Harvard-Business-Manager finden Sie einen Kommentar mit wertvollen Impulsen.

Machen Sie sich bewusst: Sie haben nur ein Leben und Sie haben ein Anrecht darauf, in diesem Leben wirtschaftlich erfolgreich und zufrieden zu sein – also Ihren idealen Platz gefunden und in die Realität umgesetzt zu haben. Dies wird nicht nur Sie selbst erfüllter machen. Auch Ihr Umfeld wird es Ihnen danken. Sowohl das berufliche als auch das private.

Ich wünsche Ihnen viel Freude. Finden Sie Ihren Weg, wie Sie erfolgreich sein und mit sich selbst zufrieden sein verbinden können. Alleine oder mit mir gemeinsam. Denn Sie haben es verdient ein erfolgreiches und erfülltes Leben zu führen.

Herzliche Grüße

Gudrun Happich

Gudrun Happich

PS: Auch Sie haben sich das Arbeitsleben an der Spitze anders vorgestellt und sind unzufrieden im Job? Dann schreiben Sie mir an info@galileo-institut.de! Gemeinsam bereiten wir den Weg, der Sie zu Erfolg UND zu Zufriedenheit führt.

Bild: LinkedIn Sales Solutions on Unsplash

Executive-Coach Gudrun Happich schreibt auch bei
CIO Magazine
Harvard Business Manager