Podcast

FALLBEISPIEL – Wie Sie mit einem einfachen Naturgesetz Ihre Mitarbeiter zum Mitdenken bewegen. Wie Ihre Mitarbeiter Lösungen entwickeln – und Sie selbst mehr Zeit für Wesentliches gewinnen.

“Als Geschäftsführer habe ich nun weiß Gott wichtigeres zu tun. Aber aktuell muss ich meinen Mitarbeitern alles vorkauen und Lösungen vorgeben. Das sind hoch bezahlte und richtig gute Leute, die ich da eingestellt habe. Die können wahnsinnig gut Probleme analysieren, aber Lösungen entwickeln – von alleine – Fehlanzeige.”

Bernd B. ist frustriert. Der schlanke 45-jährige promovierte Ingenieur leitet ein Unternehmen mit gut 1000 Mitarbeitern. Sein Anspruch: er holt sich immer nur die BESTEN von der Uni. Bernd B. ist schnell im Kopf, er kann sehr gut analysieren und ihm fällt es leicht Lösungen zu entwickeln. Meistens funktionieren seine Lösungen auch.

Wie er es schafft, seine Mitarbeiter selbständig, gute und neue Lösungen entwickeln zu lassen, Lösungen, die teilweise besser sind als seine eigenen und er jetzt viel mehr Zeit hat für wesentliche Dinge, das hören Sie in dieser Episode.

Haben Sie gewusst?

Die Beispiele aus meinem Podcast sind reale Fälle aus meiner 30-jährigen Erfahrung als Mentorin, Coach und Sparringspartnerin. Die Personen sind aber so verfremdet, dass sie sich vielleicht nicht mal selbst erkennen würden.

Möchten Sie mehr über Bernd D. lesen?

👉 Zum Artikel

Ihr Gratis-Audio-Coaching für Führungskräfte

👉 „Moderne Führung an der Unternehmensspitze“

Mein E-Book – Nie wieder scheitern!

Die 10 größten Fehler, die verhindern, dass Sie als erfahrene Führungskraft eine moderne Unternehmenskultur etablieren …und wie Sie es stattdessen besser machen?

👉 Hier gehts zum E-Book

Ihr Aufstiegs-Check-Up

Sie wollen Ihren Aufstieg planen und Ihre Aufstiegschancen erhöhen? Nutzen Sie den kostenlosen Online-Aufstiegs-Check-Up und finden Sie heraus, wo Sie selbst gerade stehen, und wie Sie mit weniger Aufwand Ihren Aufstieg an die Spitze ermöglichen bzw. beschleunigen.

👉 Zum Aufstiegs-Check-Up

Ihre Frage – meine persönliche Antwort

Stellen Sie mir doch Ihre konkrete Frage, die Sie bewegt oder eine Herausforderung, auf die Sie gerne eine Antwort hätten. In regelmäßigen Abständen wähle ich einzelne Fragen aus und beantworte sie individuell in einer Podcast Folge. Schreiben Sie mir unter

👉 gudrun.happich@galileo-institut.de

Für wen in Ihrem Bekannten- oder Kollegenkreis könnte dieser Podcast auch spannend oder wertvoll sein? Nutzen Sie einfach den Link zum Teilen:

👉 leistungstraeger-blog.de/podcast

Ein paar Hintergründe für Sie:

Was ist überhaupt ein Podcast?

Ein Podcast ist eine Art Radiosendung – allerdings ohne feste Sendezeit. Sie können Podcasts runterladen und hören, wann Sie wollen – wie ein Hörbuch. Der große Vorteil ist, dass Sie den Podcast abonnieren können und dadurch keine spezielle Seite im Internet mehr aufsuchen müssen, um sich neue Folgen anzuhören. Das Abonnieren und Herunterladen eines Podcasts ist kostenlos. Sie brauchen hierfür ein Programm, z.B. iTunes oder andere Podcatcher. Die können Sie sich kostenlos herunterladen und installieren. Diese Programme überprüfen automatisch, ob neue Folgen der abonnierten Podcasts vorhanden sind und laden diese automatisch oder manuell herunter – ob auf Ihren PC oder auf Ihr Smartphone. Praktisch, oder?

Wie geht das mit dem Podcast hören?

Wie kann ich Podcast abonnieren? Brauche ich dafür eine spezielle App? Wie erfahre ich, wenn ein neuer Podcast erschienen ist?
Hier eine verständliche Anleitung

Damit Sie zukünftig keine Folge verpassen, abonnieren Sie doch einfach meinen Podcast. Das ist absolut gratis für Sie und geht ganz schnell:

Und wie kann man einen Podcast bewerten?

Für Podcaster wie mich sind Bewertungen von Hörern sehr wichtig, denn sie verbessern das jeweilige Ranking des Podcasts. Das hat zur Folge, dass der Podcast weiter nach oben rutscht und dann von mehr Hörern bemerkt wird. Wenn auch Sie meinen Podcast auf iTunes bewerten möchten, hier eine Anleitung.

Und nun wünsche ich Ihnen viel Freude beim Hören, teilen, bewerten.

Executive-Coach Gudrun Happich schreibt auch bei

CIO
Harvard Business Manager