Der Leistungsträger - Blog

Es lohnt sich immer, sich auf die Suche nach seiner Ideal-Position zu machen. Aber die Realisierung hat immer ihren Preis, wahrscheinlich müssen Sie andere Dinge dafür aufgeben. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, ob Sie bereit sind, diesen Preis zu zahlen.

Unterziehen Sie die Vision Ihrer beruflichen Idealposition daher einem Realitätstest. Im Kern geht es darum, Bedeutung und Wert der Vision zu erfassen – und dann festzustellen, wie hoch der Preis ist, der hierfür gezahlt werden muss.

Folgende Fragen können dabei hilfreich sein:

  • Erreichen Sie mit Ihrer Idealposition wirklich das, was Sie erreichen wollen?
  • Welche Vorteile versprechen Sie sich davon? Welche Nachteile vermeiden Sie damit?
  • Was sind Sie bereit, für das Erreichen der Idealposition zu bezahlen?
  • Was sind Sie nicht bereit zu zahlen?
  • Welchen Preis müssen Sie voraussichtlich bezahlen?
  • Halten Sie an der Vision auch noch fest, wenn der Preis möglicherweise etwas höher ausfällt?
  • Wie groß ist Ihre Bereitschaft, hart und konsequent für die Idealposition zu arbeiten?

Dieser Realitätscheck ist eher rational angelegt. Sie sollten sich bei einer so wichtige Entscheidung allerdings nicht nur von Ihrem Kopf leiten lassen – noch wichtiger ist der Bauch. Deshalb kommt es jetzt darauf an, in die Tiefe zu gehen und einen Weg zu finden, die innere Überzeugung aufzudecken. Dazu haben sich zwei Methoden bewährt, die Sie im nächsten Blog-Beitrag kennenlernen.

Ihre Gudrun Happich

[Countdown_WWZ]

Lesen Sie auch die anderen Beiträge aus der Blogreihe:

Executive-Coach Gudrun Happich schreibt auch bei

CIO
Harvard Business Manager