Pressespiegel

Strategien fehlen

Personalintern, Januar 2018

Dass sich die Arbeitswelt in den letzten Jahr radikal verändert hat, wissen wir alle. Und sie wird es die nächsten Jahre noch weiter tun. Globalisierung, Digitalisierung, Fachkräftemangel sind nur drei der vielen Faktoren, die dafür verantwortlich sind. In den meisten Unternehmen wird auch durchaus gesehen, dass darauf irgendwie reagiert werden muss und man nicht einfach mit dem alten Stiefel weitermachen kann.

Keine langfristigen Strategien

Es wird viel herumexperimentiert, Agilität, Scrum und viele andere Buzzwords kreisen in den Führungsriegen. Aber meist bleibt das Ganze sehr an der Oberfläche. Langfristige Strategien fehlen. Das ist mein Eindruck aus Coaching-Gesprächen mit Führungskräften und Unternehmenslenkern. Und das deckt sich auch mit den Ergebnissen der Umfrage des Galileo. Instituts für Human Excellence in Köln zu den Führungsherausforderungen 2017.  63 % der befragten Führungskräfte beklagen darin, dass der Joballtag immer komplexer wird, darauf aber im Unternehmen nicht angemessen reagiert wird. Das Fehlen von Strategien wurde damit von den Führungskräften 2017 als größte Herausforderung in ihrer täglichen Arbeit empfunden.

Lesen Sie dazu meinen Artikel in der aktuellen Ausgabe der Personalintern in dem PDF weiter unten auf Seite 6.

Ihre Gudrun Happich

Artikel als PDF

Executive-Coach Gudrun Happich schreibt auch bei