Führung im digitalen Zeitalter

Führung im digitalen Zeitalter

Vor welche Herausforderungen stellt das digitale Zeitalter Führungskräfte? Vor Kurzem haben mir die Macher des „M + Co- Blogs für Führungskräfte“ im Rahmen einer Expertenrunde für Führungskräfte diese Frage gestellt. Verschiedene Führungsexperten beantworten sie auf sehr unterschiedliche Art und Weise – einmal mehr ein wunderbares Beispiel dafür, wie gewinnbringend und spannend es ist, sich ein und demselben Thema aus ganz verschiedenen Richtungen zu nähern.

Aktionismus oder Verlangsamung?

Ich denke, dass jenseits der sicher nötigen Diskussion über die Modernisierung von Strukturen und Methoden, der grundlegende Wandel in den Köpfen die entscheidende Herausforderung für Unternehmenslenker und Führungskräfte ist. Wenn das Alte nicht mehr funktioniert, macht das vielen erstmal Angst. Und diese Angst wird gerne mit Aktionismus überdeckt. Tatsächlich hilft an dieser Stelle eher Verlangsamung und der Blick nach innen weiter; auch, wenn er vielleicht mit unangenehmen Fragen verbunden ist wie: Bin ich in der Lage, meinen Mitarbeitern zu vertrauen?

Meine ausführliche Antwort und die Statements der anderen Experten können Sie hier nachlesen. Ich freue mich sehr, wenn Sie mir Ihre Meinung zu diesem Thema verraten.

Ihre Gudrun Happich

PS: Lesen Sie doch zu diesem Thema auch die Ergebnisse meiner Umfrage zu den Führungsherausforderungen 2016.

2 Kommentare

  1. Interessanter Gedanke, dass die größte Herausforderung für Führungskräfte darin besteht, den Wandel in den Köpfen der Mitarbeiter und vielleicht auch im eigenen zu bewirken. Aber in gewisser Weise stimmt das! Führungskräfte können gleichermaßen Ermöglicher oder Verhinderer von digitalem Wandel sein. Und dessen sollten sich Führungskräfte bewusst sein.

    • Gudrun Happich

      Liebe Frau Tusch,
      ja, Sie haben vollkommen Recht: Mitarbeiter orientieren sich nun einmal zu einem großen Teil an ihren Vorgesetzten…… und wenn von dort „Innovation, Empathie, Vertrauen“ vorgelebt wird, dann machen es viele Mitarbeiter auch. Wenn aber statt dessen Micromanagement, Kontrolle und Sanktion bei Fehlern vorgelebt wird, dann wird auch das Früchte tragen. Wie formuliert eine Freundin von mir: „und es liegt an uns, ob wir daraus evtl. etwas ganz großes draus machen“
      LG Gudrun

Einen Kommentar schreiben

Das Galileo . Coaching Programm für Führungskräfte startet – Seien Sie dabei!
Es gibt viele Trainings und Schulungen, die wirkungslos verpuffen. Die das Unternehmen Zeit und Geld kosten. Und die auc [...] mehr