Der Leistungsträger - Blog

Dieser Eintrag ist Teil 3 von 4 aus der Blogreihe Das Ziel erreichen

In der Blog-Serie zu meinem Ratgeber „Was wirklich zählt“ haben wir uns auf die Reise zu Ihrer Idealposition gemacht: von der Bestandsanalyse der Ist-Situation, über die Definition Ihrer Stärken, dem Finden Ihrer Berufung und dem Umsetzen Ihrer Vision, um so Ihre Idealposition und damit Erfolg und Erfüllung zu finden.

Ich habe als Führungskräfte Coach viele Klienten auf diesem Weg begleitet. Das Angekommensein empfinden alle als großes Glück: „Das ist genau das, was ich wirklich machen will“,  Ich habe das Gefühl, dass ich mich gefunden habe“, „Ich fühle mich  zu Hause“, „Mir fällt jetzt alles leicht. Das ist mein Ding“ – das sind typische Äußerungen von Menschen, die ihre Idealposition gefunden haben. Und nichts macht mich als Coach glücklicher, als diesen Prozess mitzuerleben.

Im Einklang mit der Realität

Ich warne allerdings davor, es sich an diesem Platz nun für immer einrichten zu wollen. Das Umfeld, aber auch Sie selbst entwickeln sich mit der Zeit. Ein heute idealer Platz kann morgen in Widerspruch zu Ihren Werten oder Motiven geraten. Notwendig sind laufende Anpassungen, um Ihre persönliche Chipkarte  im Einklang mit der Realität zu halten.

4 Erfolgsfragen

Nehmen Sie sich deshalb immer wieder  Zeit zum Reflektieren und justieren Sie gegebenenfalls Ihren Kurs. Folgende 4 Erfolgsfragen können Ihnen dabei helfen:

  • Was hat mich heute meinem Ziel nähergebracht?
  • Was muss verbessert werden?
  • Was habe ich heute gelernt?
  • Wofür bin ich dankbar?

Sie wollen tiefer in das Thema einsteigen? In Kapitel 15-17 meines  Führungskräfte-Ratgebers „Was wirklich zählt!“ erfahren Sie, wie Sie Ihre Idealposition sichern und Ihren Kurs immer wieder neu anpassen. Mehr dazu im abschließenden Video-Blog zu dieser Serie am kommenden Dienstag.

Ihre Gudrun Happich

Executive-Coach Gudrun Happich schreibt auch bei