Der Leistungsträger - Blog

Auf Spiegel Online ist diese Woche ein gelungener Artikel über Coachings in Unternehmen erschienen, auf den ich Sie gerne aufmerksam machen möchte: Dieser Weg wird kein leichter sein.

Aus dem Aquarium aussteigen

Die Beobachtung, dass Coachings heute nicht mehr als „Reparaturmaßnahmen“ gelten, sondern die ganze Karriere begleitende Instrumente zur Förderung und zur Potentialentwicklung sind, kann ich nur bestätigen. Einige meiner Klienten nutzen Coachings auch als Auszeit zum professionellen Reflektieren, als expliziten Stopp, um einmal aus dem Aquarium auszusteigen und sich die Fische von außen anzuschauen. Um Bilanz zu ziehen oder mit Abstand auf das Tagesgeschäft oder die persönliche Berufs-/Lebensplanung zu schauen.

Ganz ohne Leidensdruck also, und mit der Neugierde und dem Ziel, mögliche „Baustellen“ frühzeitig zu erkennen und die Fettnäpfe zu umschiffen.

Wie nutzen Sie Coachings? Ich freue mich über Ihre Kommentare!

Ihre Gudrun Happich

 

Executive-Coach Gudrun Happich schreibt auch bei