Blogparade und E-Book – Nachhaltigkeit in der Führung

Blogparade und E-Book – Nachhaltigkeit in der Führung

Selten haben sich hier im Blog so viele Leser zu Wort gemeldet, wie in dem Beitrag zum Thema Nachhaltige Führung. Ich glaube, wir fühlen alle, dass wir uns in einer extrem spannenden Phase des Übergangs befinden. Viele wünschen sich mehr Weitsicht und Werte in der Führung. In vielen Unternehmen wird auch tatsächlich die Tendenz zu mehr Selbstbestimmung und Transparenz wahrgenommen. Andernorts zählen aber nach wie vor schnelle Gewinne und strenge Hierarchien. Die Unsicherheit ist noch groß, in welche Richtung die Entwicklung letztendlich gehen wird.

Beim Lesen der spannenden  Kommentare kam mir die Idee, zum Thema „Nachhaltige Führung“ eine Blogparade zu veranstalten. Lassen Sie uns doch kleine und große Best-Practice Beispiele für den Weg zu mehr Nachhaltigkeit in der Führung sammeln, die uns allen – die wir diesen Weg für den richtigen halten – Mut machen. Wir können damit, genau wie mit unserem täglichen Tun, diese Phase des Übergangs in unserem Sinne mitgestalten. 

Ob Sie nun selbst Unternehmer oder Führungskraft sind und über die Werte in Ihrem Unternehmen berichten wollen, ob Sie bei einem besonders attraktiven Arbeitgeber angestellt sind oder als Trainer, Coach oder Berater ein tolles Best-Practice-Beispiel aus dem Kundenkreis kennen – ich freue mich über Ihre Beiträge. Sie sind in deren Gestaltung völlig frei – das heißt, Sie können sie kurz oder lang, als Kommentar, Blog, Interview, persönliche Vision, Erfahrungsbericht formulieren. Leitfragen könnten etwa sein: Was bedeutet Nachhaltigkeit in der Führung für Sie? Wie wird es in dem konkreten Fall umgesetzt? Wie sind bislang die Erfahrungen, konkrete Ergebnisse? Wie reagieren Mitarbeiter, Konkurrenten? Wo gibt es Schwierigkeiten? Wie soll es sich in zehn Jahren entwickelt haben?

Die Mühe lohnt sich, denn alle Beiträge zur Blogparade – ich hoffe es werden richtig viele! –  werde ich in einem E-Book zusammentragen, das ich, natürlich unter Nennung der beteiligten Autoren, hier auf dem Blog zum kostenlosen Download zur Verfügung stelle und mit dem jeder Autor gerne werben darf. Wichtig: Wenn Sie Ihrem Beitrag beispielhafte Unternehmen oder Personen namentlich nennen, klären Sie bitte vorher ab, ob das für die Betroffenen ok ist. Sie können auch Fantasienamen verwenden oder auf Namen ganz verzichten. Größe und Branche der Beispiel-Unternehmen wären aber durchaus interessant.

Wie nehmen Sie an der Blogparade teil?
Wenn Sie selbst bloggen, schreiben Sie bitte Ihren Artikel auf Ihrem eigenen Blog und verlinken Sie ihn als „Beitrag zur Blogparade Nachhaltigkeit in der Führung“ mit dem  Leistungsträger-Blog. Wenn Sie keinen eigenen  Blog haben, können Sie einen kurzen Beitrag hier als Kommentar posten. Bei längeren Texten freue ich mich über Ihren Gastbeitrag in meinem Blog (per Mail an info@galileo-institut.de).

Rahmenbedingungen und Gewinn
Alle Beiträge zum Thema „Nachhaltigkeit in der Führung“, die mich auf den genannten Wegen erreichen, werden in dem E-Book gesammelt und veröffentlicht. Die Blogparade startet heute und läuft bis zum 2. Juni 2012. Drei Exemplare meines Hörbuchs „Ärmel hoch!“ verlose ich an alle Teilnehmer der Blogparade, deren Beiträge mindestens 800 Zeichen umfassen!

Bitte bekannt machen!
Je mehr Autoren sich an der Blogparade beteiligen, umso vielfältiger und interessanter das Spektrum der Beiträge. Deshalb meine große Bitte: Wenn Sie das Thema spannend finden, weisen Sie doch in Ihren sozialen Netzwerken und Newslettern darauf hin. Meinen eigenen Beitrag zur Blogparade „Nachhaltige Führung“ lesen Sie übrigens nächsten Dienstag hier im Blog!

Danke fürs Mitmachen!

Ihre Gudrun Happich

Foto: © istockphoto.com / Squaredpixels

 

17 Kommentare

  1. Hallo Frau Happich,

    hier kommt mein Beitrag zur Blogparade:
    Ein Interview mit Klaus Pankau, dem Personalleiter der WISAG über Nachhaltigkeit in Führung und Personalentwicklung!

    http://blog.permantier.de/2012/06/318/

    Viel Freude beim Lesen wünscht

    Birgit Permantier

    • Gudrun Happich

      Liebe Frau Permantier,

      vielen Dank für den wertvollen Beitrag.

      Herzlichen Gruß
      Gudrun Happich

  2. Rolf Magold

    Nachhaltig Führen, Beispiel 1
    Man stelle sich vor: 2 Teams, natürliche Feinde in jeder Organisation, z. B. Marketing vs. Verkauf oder IT-Entwicklung vs. IT-Betrieb.
    Täglicher Kleinkrieg (“ … was Ihr Euch ausdenkt, kann doch nicht verkauft werden : Ihr seid doch nur zu blöd unsere tollen Produkte zu verkaufen … bzw. … was Ihr entwickelt läuft nie : Ihr seid nur da um zu bremsen …).
    Gut zureden, motivieren, drohen, alles schon versucht, hat nicht geholfen.
    Idee: alle müssen einen gemeinsamen Coaching-Prozess durchlaufen. Die Leitung muss bei einem externer, qualifizierten Coach liegen. Zum Prozess gehören Führungs- und Teambuilding-Theorie (Ziele und Erfolg im Vordergrund), Diverse gemeinsame Sessions mit dem Coach, Ziele und Verhalten festlegen, Abschlussreview und – das vielleicht Wichtigste – individuelle Entwicklungsprogramme, wie geht es im Alltag weiter und wie reflektieren das die Betroffenen gemeinsam ihre Team-Situation.
    Umsetzung: die Geschäftsleitung und HR ins Boot holen, den richtigen Coach finden (hatten wir – Gudrun Happich), konsequent voranschreiten, Vertrauchlichkeit nach außen!!!!, ständige Reflektion (ohne Geheimmisverrat) zwischen Coach und Auftraggeber
    Ergebnis: auch heute noch sind alle Betroffenen sehr zufrieden, man trifft sich regelmäßig und reflektiert (und schwätz und trinkt Kaffee), vor allem anderen: man versteht sich, man hilft sich, man ist offen und geht zum Äußersten: man redet miteinander. Durch all das wird die Leistung der Betroffenen zur Erreichung der Unternehmensziele nachhaltig verbessert.

    Nachhaltig führen, Beispiel 2
    Ausgangssituation: Führungsfähigkeiten der Führungskräfte eines Bereiches (Abteilungs- und Gruppenleiter) sollen weiterentwickelt werden. Warum? Führungskräfte werden nicht immer nach Ihren Führungs- und Team-Fähigkeiten ausgewählt, oft steht die fachliche Qualifikation im Vordergrund. Gelegenlicht rächt sich dieser Ansatz. Lösung: Auswahlfehler durch Analyse der Führungsfähigkeiten und nachhaltige Nachrüstung von Führungsfähigkeiten beseitigen.
    Prozess unter Leitung eines qualifizierten Coachs: persönliche Standortbestimmung der Betroffenen, Führungsfähigkeiten (Stärken, Schwächen) herausfinden, offene Darstellung der Analyseergebnisse, Entscheidung über den weiteren Weg: a) bleibt Führungskraft, alles ok oder persönliches Entwicklungsprogramm zur Stärkung der Führungsfähigkeiten oder b) zu wenig Potential zur Führungskraft, besser Spezialistenlaufbahn einschlagen, Hilfe bei diesem Weg.
    Im Alltag: alle Vereinbarungen werden beauftragt, gesteuert und fließen in die Zielvereinbarungen und die Jahresgespräche aller Betroffenen ein. Damit sind auch die sog. Auftraggeber des Prozesses gemeint.
    Ergebnis: teils schmerzhafter, jedoch unabdinglicher Prozess, wird schlußendlich von den meisten Betroffenen begrüßt. Stärkt letztlich die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

    Rolf Magold
    Magold IT-Consulting GmbH
    Frankfurt am Main

    • Gudrun Happich

      vielen herzlichen Dank,

      das sind ja zwei ausgezeichnete ganz konkrete Beispiele dafür wie es tatsächlich geht!! Kein Theorie, keine Wünsche an die Zukunft, sondern konkret: das war das Problem, und wir haben das gemacht. Vielen herzlichen Dank für diesen sher wertvollen Beitrag.

      viele Grüße
      Gudrun Happich

  3. Hallo Frau Happich,

    danke für die erneute Initiative. Sie finden meinen Beitrag hier: http://www.mind-steps.de/2012/05/28/selbstorganisation-als-grundprinzip-nachhaltigen-managements/
    Ich bin das Thema aus der systemischen Perspektive angegangen – mit einigen grundsätzlichen Überlegungen zum Thema Nachhaltigkeit.

    Herzliche Grüße
    Constantin Sander

    • Gudrun Happich

      Hallo Herr Sander,

      prima, jetzt hat es geklappt mit der Verlinkung. Danke für den konstruktiven Beitrag!!

      Jupp, es macht richtig Spaß die vielen schönen Beispiele zu sichten. Ich freue mich sehr auf das fertige Werk am Ende.

      Herzlichen Gruß
      Gudrun Happich

  4. Hallo Frau Happich,

    ich habe vor einiger Zeit einen 3-teiligen Artikel zum Thema „Positives Denken im Management“ veröffentlicht. Ich denke, das passt sehr gut zum Thema „Nachhaltigkeit in der Führung“.

    Der erste Teil findet sich hier: http://www.quadworks.de/erfolg-kann-man-lernen-positives-denken-im-management-i-iii/
    Von dort geht es dann zu den Teilen zwei und drei weiter. Viel Spaß beim Lesen 🙂

    Vielen Dank für die Einladung zur Blog-Parade!
    Freundlich grüßt
    Jörg Burbach

  5. Sonja Winter

    Hallo Frau Happich,

    ein sehr interessantes Thema für eine Blogparade. Britta Kroker, Geschäftsführerin der Pink University, hat in unserem Blog einen Beitrag dazu geschrieben.
    Nachhaltige Führung aus Unternehmersicht http://blog-weiterbildung.pinkuniversity.de/?p=460

    Vielen Dank für die Einladung zu dieser Blogparade. Wir sind schon sehr gespannt auf die anderen Beiträge.

    Viele Grüße
    Sonja Winter

    • Gudrun Happich

      Vielen Dank, Frau Winter, für den Beitrag von Frau Kroker. Ich freue mich auch schon auf das E-Book mit allen Beiträgen zur Blogparade

  6. Hallo Frau Happich,

    hier mein Beitrag zur Blogparade:

    http://www.lieferantenmanagement-blog.de/lieferantenentwicklung-nachhaltige-fuehrung

    Freue mich schon auf die weiteren Beiträge im eBook und wünsche allen Teilnehmern viel Glück bei der Verlosung des Hörbuchs.

    Viele Grüße,
    Alexander Nicht

    • Gudrun Happich

      Super, jetzt geht es ja Schlag auf Schlag :-). Vielen Dank für Ihre Teilnahme, Herr Nicht!

  7. Hallo, schönen guten Tag Frau Happich,

    vielen Dank für Ihre Idee, Ihre Initiative und Ihre Einladung zur Blog-Parade. Unsere Beitrag finden Sie hier: Nachhaltigkeit: Ein globales Change-Projekt, http://www.kayenta.de/training-seminar/?p=1136

    Weiterhin viel Erfolg und beste Grüße!

    Gerd Nordmann

    • Gudrun Happich

      Guten Tag Herr Nordmann,

      vielen herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Es ist schön, das es immer mehr Stimmen gibt, die dieses Projekt unterstützen.

      Herzlichen Gruß
      Gudrun Happich

  8. Liebe Frau Happich,

    danke für die Einladung; leider kann ich diesmal aus Zeitgründen nicht mitmachen. Die Idee ist toll und ich wünsche Ihnen und Ihren Mitautoren viel Erfolg dabei!

    Herzliche Grüße,
    Markus Väth

    • Gudrun Happich

      Lieber Herr Väth,
      vielen Dank für die Wünsche. Schade, das Sie diesmal nicht dabei sind. Vielleicht machen Sie es in Ihrem Umfeld und auch bei Ihren Kunden publik, denn es ist für die eine Riesenchance im Positiven auf sich aufmerksam zu machen.

      Alles Gute und bis zum nächsten Mal.
      Gudrun Happich

  9. Manuela Forster

    Danke für die Initiative !

  10. Gudrun Happich

    Herzlichen Dank für Ihren Beitrag, Herr Geropp!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Man sieht sich immer zweimal! » Executive & Business Coaching für Führungskräfte und Unternehmer zu Führung, Karriere, Burnout in Köln, Frankfurt, Düsseldorf | Gudrun Happich | Leistungsträger Blog - [...] versprochen kommt heute mein zweites Best-Practice-Beispiel zur Blogparade Nachhaltige Führung. Ich habe mich in Absprache mit den beteiligten Führungskräften…
  2. Vier Säulen wegweisender Führung II – aus der Praxis für die Praxis - PersonalityProfile - [...] Beitrag zur Blogparade “Nachhaltigkeit in der Führung“ auf dem Leistungsträger-Blog von Gudrun Happich [...]
  3. Nachhaltige Führung und Visionen » Nachhaltigkeit, nachhaltige Führung, vision, Führungsstil » Bernd Geropp Consulting - [...] Artikel ist ein Beitrag zur Blogparade “Nachhaltigkeit in der Führung“ auf dem Leistungsträger Blog von Gudrun [...]
  4. Vier Säulen wegweisender Führung – von den Mönchen lernen! - PersonalityProfile - [...] Beitrag zur Blogparade “Nachhaltigkeit in der Führung“ auf dem Leistungsträger-Blog von Gudrun Happich [...]
  5. Über sich hinaus denken – Beitrag zur Blogparade “Nachhaltige Führung” » Executive & Business Coaching für Führungskräfte und Unternehmer zu Führung, Karriere, Burnout in Köln, Frankfurt, Düsseldorf | Gudrun Happich | Leistungsträger B - [...] Beitrag zur Blogparade Nachhaltige Führung. Machen Sie mit und werden Sie E-Book-Autor: http://leistungstraeger-blog.de/2012/05/02/blogparade-und-e-book-nachhaltigkeit-in-der-fuehrung/ [...]
  6. Dies & Das & Doobidoo | JOBlog - der Job & Karriere Blog - [...] einen natürlich auf die Blogparade von Gudrun in Ihrem Leistungsträger-Blog. Gudrun sucht Beiträge zum Thema “Nachhaltige Führung“, und Sie…

Einen Kommentar schreiben

Reputation: Mein Gastbeitrag im Management Reader von Management Radio
Vielleicht erinnern Sie sich noch an mein Interview im Managementradio von Mitte Juli: Mit Ulrich E. Hinsen habe ich mic [...] mehr