Impuls der Woche: KW 50

Impuls der Woche: KW 50

Selbstvertrauen, Demut und Respekt

Das sind die Führungs-Skills, die der „globale Manager“ von morgen offenbar lernen muss. Jedenfalls ist das die Konsequenz, die die berühmte Manager-Schmiede Harvard University aus der weltweiten Wirtschaftskrise und dem Bankencrash zieht, wie im Handelsblatt zu lesen war.

Bisher hat man solche Tugenden eher mit Menschenrechtlern oder religiösen Führern wie dem Dalai Lama in Verbindung gebracht. Aber unternehmerisches Denken und Handeln, das in die Zukunft weist und sich als nachhaltig versteht, braucht ein anderes Führungsverständnis. Ich entdecke in letzter Zeit immer mehr Indizien dafür, dass hier endlich ein Umdenken eingesetzt hat, so dass auch Menschen, die über individuelles Profitdenken hinaus etwas bewegen wollen, im oberen Management ihre Position finden können.

Welche unternehmerischen Vorbilder haben Sie? Spielt Ethik oder die oben genannten Werte für Ihr Selbstverständnis und Ihre tägliche Arbeit eine Rolle?

Einen Kommentar schreiben

Wie Sie am besten strategische Netzwerke knüpfen
Damit es Ihnen nicht so geht wie Gerhard P., dessen Fall ich Ihnen letzte Woche geschildert habe (Weggelobt – wie konn [...] mehr