Impuls der Woche – KW 42

Impuls der Woche – KW 42

Alles nur geträumt?

Was wäre,  …

  • wenn die Top-Manager an der Spitze eine mitarbeiterfreundliche Unternehmenskultur schaffen wollten?
  • wenn sie bereit wären, zu diesem Zweck auch ihr eigenes Führungsverhalten zu hinterfragen?
  • wenn die Führungssspitze nach dieser Analyse neue, ganz individuelle Rituale einführen würde, um das jeweilige Verhältnis zu den Mitarbeitern zu optimieren?
  • wenn sie dadurch mehr Klarheit in ihre Kommunikation und ihre Beziehungen bringen könnte?
  • wenn nach dem Top-Management auch die weiteren Führungsebenen und schließlich sogar jeder einzelne Mitarbeiter lernen würde, seine Energie besser zu managen und so seine Effizienz zu verbessern?
  • wenn sich infolgedessen allmählich eine Unternehmenskultur etablieren würde, die von Offenheit und Transparenz geprägt wäre und nicht mehr jeder nur nach seinem persönlichen Vorteil agiert?
  • wenn das Unternehmen nach und nach zusätzliche Möglichkeiten für die Mitarbeiter schaffen würde, ihr Energieniveau dauerhaft zu halten oder sogar zu steigern – durch Ernährungs- und Bewegungsangebote und ein besseres Pausenmanagement?

Das klingt in Ihren Ohren unrealistisch, oder wie ein Traum?

Tony Schwartz ist Chef und Gründer von „The Energy Project“ und hat mit seiner Unternehmensberatung bei Sony Pictures genau diese Maßnahmen umgesetzt. Mit großem Erfolg, denn das Unternehmen hat sogar im Krisenjahr 2009 eines seiner besten Umsatzergebnisse erzielt.

Mich bestärken diese Ergebnisse in meinem eigenen Ansatz: Es lohnt sich, in die eigene Entwicklung und die seiner Mitarbeiter zu investieren.

Die ausführliche Beschreibung des Projekts finden Sie bei der Harvard Business Review: Mission Entspannung

Einen Kommentar schreiben

Was macht einen guten Executive Coach aus?
Immer wieder höre ich von Kunden Fragen wie „Wäre es für Sie nicht sinnvoller, sich breiter aufzustellen und nicht [...] mehr