Impuls der Woche KW 40

Impuls der Woche KW 40

Kennen Sie das Amöbenmodell?

Als Diplom-Biologin habe ich ja eine Vorliebe für Metaphern aus der Natur. Deshalb gefällt mir das Amöbenmodell, auf das ich kürzlich stieß.

Damit wird eine Unternehmensstruktur beschrieben, wie sie der US-Familienkonzern Gore, bekannt durch die Kunststoffmembran Gore-Tex, lebt. Anders als übliche Unternehmen dieser Größenordnung ist Gore nicht streng hierarchisch organisiert, sondern setzt auf kleine Organisationseinheiten: Teams von begeisterten und engagierten Mitarbeitern, die freiwillig neben ihrem Hauptaufgabengebiet weitere Commitments eingehen, weil sie in dem, was sie tun, Sinn finden und Bestätigung erhalten.

Unser Gründer, Bill Gore, schuf eine flache Organisationsstruktur. Es gibt keine Weisungshierarchien oder vorbestimmten Kommunikationskanäle. Stattdessen kommunizieren wir direkt miteinander und sind gegenüber Kollegen in unseren multidisziplinären Teams verantwortlich.

Wie ist all dies möglich? Associates (nicht Mitarbeiter) werden für allgemeine Arbeitsgebiete eingestellt. Mittels Beratung durch Sponsoren (nicht Vorgesetzte) und einem wachsenden Verständnis für Anforderungen und Teamziele widmen sich Associates Projekten, die ihren Fähigkeiten entsprechen. All dies findet in einer Umgebung statt, die Freiheit mit Zusammenarbeit und Autonomie mit Synergie kombiniert.

Ist das nicht spannend? Man könnte glatt auf die Idee kommen, dass mehr solcher Unternehmen unserem Land gut tun könnten …

Einen Kommentar schreiben

Selbstmanagement – Tipps und T(r)icks
Immer mehr Manager stehen bereits gegen 4.30 Uhr auf, so las ich letzte Woche - wie vielleicht auch Sie? -  in verschie [...] mehr